Navigation überspringen Sitemap anzeigen
+43 2732 70830
Obere Landstraße 9 Top 4, 3500 Krems an der Donau
Terminvereinbarung: Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Schaumverödung

Bei diesem altbewährten Verfahren wird ultraschallgezielt Schaum, der aus Verödungsmittel (Äthoxysklerol®) und Luft hergestellt wird, in die Krampfader injiziert. Das erfolgt bei tieferliegenden Venen ultraschallgezielt. Das Verödungsmittel erzeugt eine entzündliche Reaktion an der Gefäßinnenwand und wird dann rasch wieder ausgeschieden. Die Venenwände verkleben und Blutkoagel bilden sich, die Vene wird letztlich zu einem bindegewebigen Strang umgebaut.

Ab einem gewissen Schaumvolumen können Nebenwirkungen auftreten. Daher können oft nicht beide Beine in einer Sitzung behandelt werden. Nach den Injektionen wird ein Kompressionsstrumpf angelegt. Unmittelbar danach sollen meine Patient*innen 30 Minuten spazieren gehen. Das anfängliche Auftreten von bräunlichen Verfärbungen ist normal, unter Anwendung heparinhaltiger Salben (z.B.: Venobene®, Hirudoid®, etc.) verschwinden diese nach einigen Wochen.

Entwickeln sich hartnäckige Verhärtungen (Blutkoagel), sollen diese nach 2 - 3 Wochen mit feinen Nadelstichen entleert werden. Manchmal können mehrere Behandlungen notwendig sein, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Der Durchmesser der Krampfadern limitier diese Methode, weshalb ich bei ausgeprägten Varizen zur Endovenösen Lasertherapie und/oder Mini-Chirurgie raten werde.

Die Schaumverödung kann ambulant in der Ordination erfolgen. Ein Krankenstand ist in der Regel nicht notwendig. Kompressionstrümpfe sind je nach Ausmaß 1 - 3 Wochen tagsüber zu tragen. Wärme wie Sauna soll 5 - 6 Wochen nach der Behandlung gemieden werden, um Venenentzündungen zu vermeiden. Diese können nach einer Verödung auftreten und kommen am schnellsten unter der Anwendung von Topfenumschlägen zum Abklingen. Das sogenannte „Matting“, eine Rotverfärbung nach der Behandlung, ist eine sehr seltene Nebenwirkung.

Polidocanol ist ein seit Jahrzehnten millionenfach erprobtes Verödungsmittel

Größere Krampfadern werden ultraschallgezielt schaumverödet

Mit dem veinlite® können kleine Krampfadern für die Behandlung sichtbar gemacht werden

Zum Seitenanfang